C0312:

Kleine Hähnchenuhr mit seltenem asymmetrischen Bronzegussaufsatz

Kleine Hähnchenuhr mit seltenem asymmetrischen Bronzegussaufsatz
Kleine Hähnchenuhr mit seltenem asymmetrischen Bronzegussaufsatz
  • Typ:

    Kleinformatige Comtoise-Uhr mit asymmetrischer Hähnchenspange

  • Epoche / Zeit:

    Louis XV - ca 1760

  • Herkunft:

    Frankreich (Franche-Comté) Morez, Morbier

  • Beschreibung:

    Typisches rechteckiges Eisenplatinen-Gehäuse, asymmetrischer Messinggußaufsatz mit zurückblickendem Hahn, Voluten und Ranken im Rokoko-Stil. Medaillon als großes Akanthusblatt. Die unteren Ecken des Tragebleches sind mit zeittypischen Appliken verziert.

  • Zifferblatt:

    Flach geschüsseltes Emailzifferblatt mit römischen Stundenziffern, arabischen Minutenangaben im 5-Minutensprung und Minuterie

  • Zeiger:

    Besonders fein gearbeitete gesägte und ziselierte Messingzeiger im Directoire-Stil.

  • Signatur:

    Diese Comtoise-Uhr ist unsigniert

  • Werk:

    Comtoiser Wochenwerk mit Spindelhemmung. Durch Federandruck unterstützte Auslösung des Rechenschlagwerkes für den Stundenschlag und die Repetition. Halbstundenschlag mit separatem Hammer aus dem Gehwerk (sonnerie en passant). Schlag auf Bronzeglocke. Gewichtsantrieb. 1 Woche Gangdauer.

  • Pendel:

    Kettenpendel mit Bleibirne, hinten angeordnet

  • Besonderheiten:

    Comtoise-Uhr mit äußerst seltener Aufsatzspange

  • Zustand:

    Diese Comtoise-Uhr befindet sich noch im Fundzustand, unrevidiert. Die Front wurde schon aufgearbeitet (komplette fachgerechte Revision durch erfahrenen Uhrmacher-Meister auf Wunsch)

  • Literatur:

    Bergmann, Siegfried: "COMTOISE-UHREN - HISTORIE - TECHNIK - TYPOLOGIE",Verlag LA PENDULE, 2012, Bd. II , S. 416 ff.

  • Maße:

    B: 21,5 cm, H: 22,0 cm, T: 13,5 cm,
    Gesamthöhe der Front: 33 cm

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung